Schlager gepaart mit rockigen
Melodien- eine höchst explosive Mischung!


Guildo Horn: Musiker, Entertainer, Diplompädagoge, offizieller WM Botschafter, Musical- und Operettendarsteller, Multiinstrumentalist. Ein Tausendsassa. Kein Mensch, sondern ein Naturereignis. Wer Guildo Horn einmal live erlebt hat, kann seiner Faszination nicht entziehen und wird zum Wiederholungstäter. Er ist einer der besten Entertainer, die Deutschland zu bieten hat. Seine Konzerte gleichen einer musikalischen Massentherapie für Hörer aller Fachbereiche. Ein Blick durch die Hornbrille: man glaubt ihm, dem Gutmenschen, der sich absolut authentisch durch seine verrückte Welt bewegt. Seine Konzerte sind ein Patchwork aus 50 Jahre Musikgeschichte.

Einem trojanischen Pferd gleich, bedient er sich Schlagerklassikern oder Rocksongs auf unnachahmliche hornsche Weise, in absoluter Verweigerung jeglicher Klischees. Die fast zweistündige Show des Meisters ist absolut mitreißend und das auf hohem musikalischem Niveau. Dazu trägt auch seine Combo, die „Orthopädischen Strümpfe“ unter der Leitung des Westfälischen Saftschinkens August Schrader bei. Sie sind nicht nur musikalisch, sondern auch optisch die perfekte Ergänzung des Meisters. Diesen Mann kann man nicht erklären, den muß man erleben!

Buchbar als 90 Minuten Live-Konzert oder als kleinere
40 minütige Quartett-Variante speziell für Galas oder corporate events.

Biografie:
1963 wurde Guildo Horn unter dem Namen Horst Köhler geboren – ein viel versprechender Name. Und tatsächlich, 35 Jahre später wurde er gewählt und mit seinem Kompetenzteam, den „Orthopädischen Strümpfen“, als deutscher Vertreter zum Grand Prix d’Eurovision de la Chanson nach Birmingham gesandt. Dort gewann er den siebten Platz und sein Grand Prix-Titel „Guildo hat Euch lieb!“ kletterte auf Platz vier der deutschen Singlecharts. 500 Millionen Menschen in 33 Ländern verfolgten seinen spektakulären Auftritt, mit dem er zur Neugestaltung des Traditionswettbewerbs beitrug. Doch seine Karriere als Musiker begann viel früher: Bereits im zarten Alter von vier Jahren stellte der „Nusseckenliebhaber“ zum ersten Mal sein Talent als Sänger vor größerem Publikum unter Beweis – im Trierer Kammerchor. Sein „Kreuzzug der Zärtlichkeit“ startete 1991: Im renommierten Kölner Rock- und Indieclub „Luxor“ lud Guildo jeden Sonntag zu seiner Show ein, die er augenzwinkernd „Horndienst“ nannte. Zwei Jahre trat er dort vor ausverkauftem Haus auf, bevor er mit den „Orthopädischen Strümpfen“ durch Konzertsäle in Deutschland und den Nachbarländern tourte. Mit mehr als 1.200 Konzerten erreichte der Entertainer und Musiker bis heute etwa 1,6 Mio. Zuschauer und gehört mit 750.000 verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten deutschen Interpreten. Der vielseitige Entertainer unternahm darüber hinaus auch Ausflüge in die Musical- und Operettenwelt: Als „Zauberer von Oz“ überzeugte er im Sommer 2000 im gleichnamigen Musical, in der Operette „Orpheus in der Unterwelt“ war Guildo neben Elke Sommer, Gitte Hænning und Réne Kollo im Sommer 2001 und 2002 als „Styx“ bei den Antikenfestspielen in Trier zu sehen. 2006 standen zwei große Bühnenproduktionen auf dem Terminplan des Meisters: Am Stadttheater Trier war er „Johannes Täufer“ in Frank Nimsgerns Erfolgsmusical „Paradise of Pain“ und im Düsseldorfer Capitol- Theater stand er neben Tom Zahner und Till „Obel“ Obering in „Shakespeares sämtliche Werke ... leicht gekürzt“ auf der Bühne. Im Juli 2006 startete der Diplompädagoge mit einer einzigartigen Talkshow im SWR Fernsehen: „Guildo und seine Gäste“, ein Novum im europäischen TV. In seiner Late-Night Talkshow lässt Guildo spannende Ereignisse der Woche Revue passieren, im Gespräch mit geistig behinderten Erwachsenen. Guildo und seine Gäste geht 2007 in die dritte Staffel und auch für 2008 sind weitere Folgen geplant. Eine weitere Premiere stand im Herbst 2007 auf dem Hornschen Kalender: Operndebüt! Guildo ist Leporello in der Uraufführung von "Leporellos Tagebücher"- nach Mozarts "Don Giovanni" und die Presse bescheinigt, dass er nicht nur "Mamas Nussecken verdrücken, sondern auch Mozarts Arien rausschmettern kann". Im Laufe seiner Karriere wurde Guildo mehrfach ausgezeichnet: Seine musikalische Arbeit wurde unter anderem mit dem VIVA-Kometen, dem Bambi, dem Echo, der Goldenen Stimmgabel und dem RSH Gold Award geehrt. Für seine Talkshow "Guildo und seine Gäste" ist Guildo Horn für den Grimme-Preis 2007 nominiert und im September 2007 mit dem "Bobby", dem Medienpreis der Lebenshilfe e.V. ausgezeichnet.

Auszüge aus der Setliste:
Schlagercover: -Ti Amo- Azzurro- Delilah-Ich find Schlager toll- Wunder gibt es immer wieder-17 Jahr blondes Haar- Moskau – Amarillo- Baby, Du bist nicht alleine- Aber Dich gibt’s nur einmal für mich- Café Oriental- Drunken Sailor- Immer wieder geht die Sonne auf- Aber bitte mit Sahne- eigene Titel: Guildo hat Euch lieb- Danke- Frisörsalon- Cover International: Tanz den Horn (Rebel Yell)- Das schönstes Lied kennt Guildo Horn (Up Where We Belong)- Ich find Schlager toll (I Love Rock`n Roll)- Ich mag Steffi (How Deep Is Your Love)- Küss mich (Action)- Wir kommen wieder (Dreamer)- Y.M.C.A. (Es weihnachtet sehr)- Dezember (September)- Wenn doch jeden Tag Weihnachten wär (I´ll Put You Together Again)